Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Fachforen

Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.

 

Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.

 

FF 2017 - Berg, GVB

Donnerstag,

10:00 -
11:30

Logistik 4.0Fortschritt durch Forschung

Forschungsberichte der Forschungsstellen der GVB e. V.

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Univ.-Prof. Dr. habil. Claus C. Berg, ILV – Institut für Logistik und Verkehrsmanagement, Rohr i. NB; Vorsitzender der Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik (GVB) e. V.

     

    Aktuelle Forschungen über die Vorteile des Einsatzes von 3D-Druckern und ihrer vielfältigen Anwendung, zum Einsatz prozessverbessernder Methoden durch gezieltes Change Management und über eine Data-Mining gestützte Methodik zur Austaktung von Variantenfließlinien.

    • Forschungsbericht des IPRI – International Performance Research Institute gGmbH über die Vorteile des Einsatzes von 3D-Druckern und ihre vielfältige Anwendungen
    • Bericht des IFA – Institut für Fabrikanlagen der Universität Hannover über den effektiven Einsatz prozessverbessernder Methoden durch ein gezieltes Change Management
    • Forschungsbericht des IPS – Institut für Produktionssysteme der Technischen Universität Dortmund über eine Data-Mining gestützte Methodik zur Austaktung von Variantenfließlinien zur Verhinderung von Effizienzverlusten bei steigender Variantenzahl.

     

     

FF 2017 - Pirron, InBW

Donnerstag,

10:00 -
11:30

Betriebskonzepte für komplexe Anlagen im Logistikzentrum

Neue Ansätze für Facility-, Ersatzteil- und Instandhaltungsmanagement

  • Deutsch
Halle 3
Forum B
  • Moderation: Dr. Jörg Pirron, Stellvertretender Vorsitzender Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.V.; Geschäftsführer PROTEMA Unternehmensberatung GmbH

     

    Moderne Logistikanlagen beinhalten eine Vielzahl mechanischer, elektronischer und IT-Komponenten. Damit steigen die Anforderungen an das Facility Management. Welche Betriebskonzepte bieten sich an, um Stör- und Ausfälle zu minimieren? Wie unterscheiden sich „preventive“ und „predictive maintenance“? In welchem Verhältnis stehen Vorteile und Aufwand zueinander? Lässt sich der Aspekt „Betriebssicherheit“ bereits in die Planung neuer Anlagen integrieren? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Herstellern?
    Erfahren Sie mehr über neue Lösungsansätze sowohl aus Betreiber- als auch aus Anbietersicht.

     

FF 2017 - Lickefett, F-IPA

Donnerstag,

10:00 -
11:30

Showcases aus der selbststeuernden Produktion

Wie Industrie 4.0-Techniken und -Konzepte die Produktion verändern werden

  • Deutsch
Halle 7
Forum D
  • Moderation: Michael Lickefett, Abteilungsleiter Fabrikplanung und Produktionsmanagement, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

     

    Der steigende Grad der Digitalisierung und der Grad der Automatisierung ermöglichen neue Anwendungen und Produktionsszenarien. Sie befähigen die Produktion dazu, sich in Zukunft stärker selbst zu steuern und selbst zu optimieren. Welche Showcases schon heute umsetzbar sind, zeigt das Forum des Fraunhofer IPA - von der selbststeuernden Intralogistik bis zum selbstoptimierenden Produktionssystem.

     

FF 2017 - Schweikl, LOGISTRA

Donnerstag,

10:00 -
11:30

Lithium-Ionen-Gabelstapler: Wann lohnt sich der Preis?

Kosten- und Nutzenbewertung der neuen Batterietechnik für Elektrostapler

  • Deutsch
Halle 9
Forum E
  • Moderation: Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA, HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Elektrostapler mit modernen Lithium-Ionen-Akkus sind in der Anschaffung teurer als Geräte mit Blei-Säure-Batterie, sollen aber über ihre Lebensdauer günstiger sein. Neben den etwas geringeren Stromkosten aufgrund der höheren Ladeeffizienz werden vor allem weiche Faktoren als Vorteile genannt. Doch wie lassen sich die Fähigkeit zum Zwischenladen, der Wegfall von Servicezeit und Batteriewechsel und der eventuell höhere Restwert des Akkus in Heller und Pfennig bewerten? Und ab welcher Einsatzintensität lohnt sich der Wechsel? Eine Expertenrunde gibt Antwort auf diese und andere Fragen.

     

FF 2017 - Jörgl, F-IML, LH

Donnerstag,

10:00 -
11:30

Flexible Lagertechnik – wohin geht die Reise?

Roboter im Lager – mobile Geräte zur Lagerbedienung

  • Deutsch
Halle 4
Forum F
  • Moderation: Thilo Jörgl, Chefredakteur, LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Das Lagern von Behältern und Werkstückträgern ist eine zentrale Funktion in Industrie und Handel. Große Distributionszentren sind heute bereits häufig automatisiert, kleine Lager immer noch manuell betrieben. Neue Konzepte und auch Technologien für die Handhabung und die Navigation lassen heutzutage den Einsatz von Transportrobotern mit Lastaufnahmemittel zu, die sowohl die Ein- und Auslagerung als auch den Transport übernehmen. Das Forum des Fraunhofer IML in Kooperation mit LOGISTIK HEUTE stellt verschiedene Lösungsansätze vor und bietet Raum für die Diskussion der innovativen Eigenschaften.

     

FF 2017 - Lange, F-IML

Donnerstag,

10:00 -
11:30

The Future of Retail Logistics

Handelslogistik 4.0 durch Möglichkeiten einer digitalen Welt

  • Deutsch
Halle 6
Forum T
  • Moderation: Dr. Volker Lange, Leiter Verpackungs- und Handelslogistik,  TradeWorld Logo
    Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

     

    Die Visionen, die sich mit den Schlagworten „Smart Production“, „Smart Home“ und „Smart City“ verbinden, sind inzwischen greifbar nahe. Elektronische Geräte, Maschinen und Fahrzeuge werden heute in weiten Teilen mit Sensoren, Datenspeichern und Software ausgestattet und damit zu „smarten“ Objekten. Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es dabei für die Logistik des Handels?
    Erfahren Sie in Fachvorträgen über Trends und Möglichkeiten einer „smarten Handelslogistik 4.0“ und diskutieren Sie mit uns die logistischen Herausforderungen und Chancen!

     

FF 2017 - Bohlmann, 3p

Donnerstag,

11:45 -
13:00

Agilität in der Supply Chain

Nutzerzentrierte Innovationen & Lösungen im Team entwickeln

  • Deutsch
Halle 4
Forum F
  • Moderation: Bettina Bohlmann, Managing Partner, 3p procurement branding GmbH, Köln; Mitwirkende bei der Fachkonferenz EXCHAiNGE 2017

     

    Agilität ist in vieler Munde. Doch was ist das ganz genau? Und wie initiiert man „mehr Agilität“ auch in solchen Geschäftsbereichen, die nicht personell komplett neu aufgestellt werden? In Teams, die aus Menschen bestehen, die nicht nur die gewünschte Fachexpertise und Erfahrung, sondern auch eingebrannte Verhaltensmuster und starre Lösungsansätze mitbringen? Das Forum diskutiert lebendig Ansätze und Methoden aus der Praxis anhand von Erfolgs-Stories und auch solchen Fällen, die kläglich, aber sehr lehrreich gescheitert sind.

     

FF 2017 - Jacobi, ECLR

Donnerstag,

14:00 -
15:30

Mehrwert durch Industrie 4.0? Roadmap für den Mittelstand!

Wie digitale Transformation den Mittelstand erfolgreich macht

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Dr. Christian Jacobi, Vorsitzender der Geschäftsführung, EffizienzCluster Management GmbH, Mülheim an der Ruhr

     

    Gerade für Mittelständler ist es schwierig, im digitalen Transformationsprozess die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen. Nicht die Machbarkeit der Digitalisierung von Objekten und Prozessen, sondern ausschließlich unternehmerische Erfolgsfaktoren sind entscheidend. Aber wie soll sich ein mittelständisches Logistik- oder Produktionsunternehmen in diesem Dschungel zurechtfinden? Welcher Standard ist der „richtige“? Und wo wird zusätzliche Wertschöpfung konkret?
    Zweierlei Antworten liefert das Fachforum:
    1. Eine Methodik, wie Industrie 4.0 mit einer Roadmap eingeführt werden kann
    2. Best Practices, wie mit Digitalisierung unternehmerischer Mehrwert erzeugt wird.

     

FF 2017 - Ullrich, Forum FTS, DO

Donnerstag,

14:00 -
15:30

Fahrerlos in neuen Einsatzgebieten

Im Spannungsfeld von FTS und mobilen Robotern

  • Deutsch
Halle 9
Forum E
  • Moderation: Dr.-Ing. Günter Ullrich, Leiter des Forum-FTS, Voerde

     

    Die Anforderungen an die Hersteller von innovativen Fahrerlosen Systemen sind groß. Das hängt damit zusammen, dass sich aufgrund neuer Produkte und wachsender Vielfalt die Produktionslogistik gravierend verändern wird. Dazu werden neue Fahrzeugkonzepte sowie neuartige Leitsteuerungssysteme benötigt. Dieses Forum wird mit Hilfe von 3 Herstellern von Fahrerlosen Systemen zeigen, wie die Branche diesen Herausforderungen begegnet. Der Moderator wird die drei Beiträge in einen Gesamtzusammenhang bringen.

     

FF 2017 - Hauth, IN-BW

Donnerstag,

14:00 -
15:30

Master-Studium: Weiterbildung ebnet Karrierewege

Zusatzqualifizierung: Was lohnt sich für mich?

  • Deutsch
Halle 4
Forum F
  • Moderation: Prof. Dr. Michael Hauth, Vorstandsvorsitzender, Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e. V.; Professor für Logistik und Einkauf, Studiengangleiter M. Sc. Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Mannheim

     

    Der Bachelor qualifiziert für den Berufseinstieg. Doch bald locken neue Herausforderungen. Welche Logistik-Aufgaben verlangen ein höheres fachliches und wissenschaftliches Niveau? Was bietet ein Masterstudium zusätzlich im Kompetenzerwerb für den beruflichen Aufstieg? Studium und Beruf – lässt sich das parallel leisten? Wie sehen Karrierewege nach dem Master in der Wirtschaft aus? Welche Berufsperspektiven gibt es in der Wissenschaft?
    Diese und weitere Fragen beantworten Ihnen Studiengangleiter verschiedener Hochschulen und Personalverantwortliche in prägnanten Kurzvorträgen und Diskussionsrunden.

     

FF 2017 - Pieringer, LH

Donnerstag,

14:00 -
15:30

Praxislösungen für die Retourenlogistik

Wie Händler das Beste aus Rücksendungen machen

  • Deutsch
Halle 6
Forum T
  • Moderation: Matthias Pieringer, stellv. Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, TradeWorld Logo
    HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Rücksendungen kosten Multichannel-Händler Zeit, Geld und nicht selten auch Nerven. Doch der zielgerichtete Umgang mit den Retouren ist ein wesentlicher Faktor für den Geschäftserfolg. Durch ein aktives Retourenmanagement können Multichannel-Händler nicht nur die Rücksendungen ihrer Kunden bestmöglich abwickeln, sondern auch Retouren von vornherein vermeiden.
    Auf dem Forum erklären Fachleute aus Handel und Logistikdienstleistung, wie sie ihre Praxislösungen gestalten und wie sie damit das Beste aus Rücksendungen machen.